Aktuelles

„Denn was man Schwarz auf Weiß besitzt ...“
Aktuelles kurz und bündig

  • 7 Gründe, Mitglied der GGG zu werden
  • Mehrere Organisationen, darunter GGG Hamburg und Vereinigung der Schulleiter/innen: Eckpunkte Lehrerbildung (Mai 2017)
  • GGG Hamburg und Vereinigung der Schulleiter/innen: Stellungnahme zur Lehrerbildung (Mai 2017)
  • SAVE THE DATE: 17.11.2017, ab 9.00 Uhr, Paul-Hindemith-Schule (PHS), Schwalbacher Str. 71-77, 60326 Frankfurt am Main: GGG-Bund mit GGG Hessen: Bundestagung 2017: „Demokratie offensiv leben - unsere Antwort auf aktuelle Herausforderungen!“, 16.30 Uhr Mit-gliederversammlung, Einladung
  • Vormerken: 16.11.2017, STS Oldenfelde, Delingsdorfer Weg 6, 22143 Hamburg: Herbstempfang der Stadtteilschulen
  • 15.06.2017, 19.00 Uhr, Ida Ehre Schule, Lehmweg 14, 20144 Hamburg: GGG Hamburg/VIHS: „Kinder in Armut - Was bedeutet das für Unterricht und Erziehung?“ Veranstaltung mit Prof. El Malaafani, Einladung
  • 24. - 26. 05.2017: Oberursel, GEW-GGG-GSV, Himmelfahrtsklausur
  • 15.05.2017, 19.00 Uhr, Ida Ehre Schule, Lehmweg 14, 20144 Hamburg: GGG Hamburg und VIHS laden ein: „Gemeinsames Lernen gelingt!“ - Vortrag: Dr. Annemarie von der Groeben, Mitbegründerin des Reformschulverbandes Blick über den Zaun, nach ihrem Vortrag im Gespräch mit Barbara Duden (bildungspolitische Sprecherin der SPD Hamburg) - Einladung
  • Der fünfzehnte Newsletter der GGG Hamburg ist erschienen (im April 2017).
  • G8/G9: Bildungsforscher warnt vor „Einknicken der Politik vor dem Bürgertum“. Eine 45-seitige Meta-Studie des führenden Bildungsforschers Olaf Köller im Auftrag der Stiftung Mercator sieht die in mehreren Bundesländern geplante Rückkehr zum neunjährigen Gymnasium (G9) kritisch: „Eine Rückkehr zum G9 dürfte keine positiven Effekte haben“, heißt es in der Analyse ... (ZEIT online, 04.05.2017, www.zeit.de/vorabmeldungen/neu-in-der-aktuellen-zeit...)
  • Die GGG unterstützt die Volksinitiative „Gute Inklusion“: „Vielfalt ist Reichtum - Ziel der GGG ist es, dass alle Kinder in dieser Vielfalt gemeinsam lernen und stark werden können. Dafür müssen noch viele Barrieren überwunden werden – vor allem in den Köpfen. In den Köpfen von Politikern, Eltern, Pädagogen und in unseren eigenen Köpfen. Für das gelingende gemeinsame Lernen der unterschiedlichsten Kinder brauchen wir genügend und bestens ausgebildetes pädagogisches, therapeutisches und pflegerisches Personal, barrierefreie Schulen und viel Platz für die Entfaltung der Kinder mit ihren so verschiedenen Bedürfnissen.“ (noch bis Anfang Mai 2017, http://gute-inklusion.de/unterstuetzer/, Unterschriftenliste: www.gute-inklusion.de/Download)
  • 20.04.2017, 18:00-20:30 Uhr, STS Stübenhofer Weg, Stübenhofer Weg 20, 21109 Hamburg: Info-Abend: Unterricht in der Herkunftssprache - „Jede Sprache ist ein Schatz“, Eintritt frei, Gastgeber: Elternkammer Hamburg
  • 11.04.2017, 19.00 Uhr, Curiohaus, Raum A, Rothenbaumchaussee 15, 20148 Hamburg: Parentsmagazin Hamburg und GEW Hamburg: Diskussionsrunde mit SpitzenpolitikerInnen zu den Themen Inklusion und Zweisäulensystem, https://www.gew-hamburg.de/themen/schule/diskussion...
  • 10. April 2017 bis 12. April 2017: GGG Landes-verband Hamburg: Schulbesuchstage für Hamburgs Stadtteilschulen
    Das Anschreiben
    Die Übersicht der Angebote
    Der Anmeldebogen
  • GEMEINSAM LERNEN 2/2017: „Kinder haben Rechte“; „Die Zeit ist reif: Kinderrechte gehören in unsere Verfassung“; Der lange Weg der Kinderrechte; Kinderrechte leben und lernen (Partizipation und demokratisches Lernen an der Regenbogenschule Schalkenbach); Eine gute Balance von Projekten und Schulentwicklung (Kinderrechte an der Gutenbergschule Darmstadt); Auf dem Weg zur Kinderrechteschule (Vom Projekt zur Schulentwicklung); Kinder haben Rechte - auch in der Schule; Kindesmisshandlung durch Therapie; Was spricht für ein integriertes Schulsystem? (Normative Positionen und empirische Befunde); Lehrerstress macht Schüler dumm (Die Bedeutung der emotionalen Selbstregulation von Lehrpersonen für den Lernerfolg von Schüler/-innen aus der Perspektive der Polyvagal-Theorie); Zusammen stark! (Teamarbeit als eine Gelingensbedingung für inklusive Schulentwicklung); Schlagwörter mit Schlagseite: Das Beste oder nichts? (Das Gute ist das Beste - das Beste ist das Gute!); Rezensionen: Worauf Kinder und Jugendliche ein Recht haben (Kinderrechte, Demokratie und Schule: ein Manifest); GGG: Nach dem Kongress ist vor … dem Himmelfahrtstreffen am 25.05.2017; Zur Erinnerung an zwei 2016 verstorbene uns verbundene Persönlichkeiten: Hildegard Hamm-Brücher und Wolfgang Klafki; Weiterarbeit mit den Ergebnissen der Klausur vom 17./18.09.2016 in Kassel; Ergebnis des Kongresses - eine neue Broschüren-Reihe: „Eine für Alle - die inklusive Schule für die Demokratie“; Über den Tellerrand geschaut: DIE AKTION HUMANE SCHULE; Aus den Ländern: mit einem Beitrag von Barbara Riekmann für Hamburg; Vorankündigung: Bundestagung der GGG am 17.11.2017 in Frankfurt am Main

 

Siehe auch bei den Texten

Zurück zur vorigen Seite